• 034341/ 43896
  • Werktags von 9 -18 Uhr
  • WhatsApp Nummer : 0176 41873663

IN DREI SCHRITTEN ZUM KREDITANGEBOT

Kreditbetrag:
Wunschrate:

Umschuldung mit - Umschuldungsprofi

Bargeld zur freien Verfügung,Kredite mit oder ohne Schufa und trotzdem Ihre monatliche Kreditrate senken!Bis zu 500 € jeden Monat sind drin! Das ist möglich in einer Zeit historisch niedriger Zinsen. Wenn die Bank weniger verlangt, haben Sie mehr Geld für Ihre eigenen Wünsche übrig.

Stellen Sie sich vor, Sie erhalten 5.000 € auf Ihr Girokonto ausgezahlt, alle Ihre teuren Kredite übernehmen wir und von dem Tage an haben Sie nur noch eine Rate und Monat für Monat 300 € oder sogar 500 € mehr in Ihrer Geldbörse.

In nur 3 Schritten zum Umschuldungskredit

Anfrage

Sagen Sie uns Ihre Wünsche, Anfrage senden.

Vertragsabschluss

Sie entscheiden sich für den besten Onlinekredit nach unserem Kreditvergleich

Auszahlung

Nach Zustimmung erhalten Sie ihre Auszahlung

Was können Sie mit 300 € jeden Monat machen?

Endlich Ihre schon lang ersehnte Urlaubsreise, Ein neues Auto oder neue Möbel, oder einfach nur besser über die Runden kommen. Oder wieder etwas sparen. Dann brauchen Sie nicht mehr jeden Cent dreimal umdrehen. Für eine Anschaffung brauchen Sie keinen Kredit beantragen. Sie verfügen dann über den nötigen finanziellen Spielraum und können es sich leisten. Einfach Ihren neuen Fernseher, Ihr Smartphone, Tablet oder die Waschmaschine austauschen- ohne neuen Ratenkredit. Sprechen Sie uns an, wir fassen Ihre Darlehen zusammen, dass Sie nur noch eine geringe Rate haben…

Umschuldung - lohnt sich das?

Die Zeit der Niedrigzinsen ist angebrochen. Seit vielen Jahren war Geld leihen nicht mehr so günstig, wie aktuell. Für die Banken eine harte Zeit, die es zu überstehen gilt. Für Sie als Verbraucher eine echte Chance. Die Uhr steht günstig für Neuanschaffungen oder auch eine Umschuldung.

Wann wird eine Umschuldung in Betracht gezogen?

In Zeiten niedriger Zinsen kann eine Umschuldung mehrere tausend Euros sparen. Besonders wenn Sie Ihren bestehenden Kredit aus der Not heraus zu überteuerten Bedingungen abgeschlossen haben. Eine weitere Situation, wo die Umschuldung Sinn machen kann, ist das Zusammenlegen von mehreren Kleinkrediten. Besonders bei Kreditsummen unter 1.000€ (z.B. Elektro-Haushaltsgeräte, Handys, Versandhäuser) sind Finanzierungen mit zwölf bis fünfzehn Prozent keine Seltenheit. Hier kann ein einzelnes Darlehen mit höherem Kreditrahmen oftmals bessere Konditionen einstreichen.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Als erstes schauen Sie in Ihre bestehenden Kreditverträge, ob die Möglichkeit der vorzeitigen Ablösung besteht.

Wenn nicht, dann bleibt Ihnen wohl oder übel nichts anderes übrig, als brav Ihre Raten bis zum vereinbarten Ende zu zahlen.

Ist die vorzeitige Ablösung Bestandteil des Vertrages, gilt es, mit offenen Karten zu spielen. Nahezu jeder noch so kleine Kredit erscheint in der Schufa-Auskunft, die die Bank zur Errechnung der Kreditkonditionen heranzieht. Schummeln ist hier also nicht möglich. Machen Sie lieber der Bank beim Kreditantrag bekannt, welche Finanzierung bereits auf Ihren Namen laufen und welche davon Sie mit dem neuen Kredit ablösen möchten. Egal, ob es sich hier im viele verschiedene Kleinkredite handelt oder um einen einzelnen Großen: Die Bank verdient ja schließlich daran, Ihnen Geld zu leihen.

Ist die Hausbank immer die beste Wahl für eine Umschuldung?

Hier ein eindeutiger Rat: Vergleichen Sie Angebote! Die Bank, die Ihnen die besten Konditionen für Ihre tägliche Kontoführung bietet, muss nicht zwangsläufig auch die besten Kredite im Sortiment haben. Holen Sie verschiedene Angebote ein, aber bedenken Sie: Jede Kreditanfrage, die Sie stellen, erscheint für andere Banken zehn Tage lang in Ihrer Schufa-Abfrage. Am besten lassen Sie hier also immer diese zehn Tage Luft, das sichert beste Konditionen. Es besteht auch die Möglichkeit einer Konditionsanfrage, die nicht an andere Banken gemeldet wird. Hierzu müssen Sie lediglich explizit darauf hinweisen, dass Sie eine Konditionsanfrage und keine Kreditanfrage wünschen. Die eigentliche Kreditanfrage wird dann nur von der Bank eingetragen, bei der Sie tatsächlich unterschreiben.

Die Kreditangebote sind da. Was nun?

Jetzt kommt der schwierigere Teil einer Umschuldung: der Vergleich. Schließlich wollen Sie ja das für Sie günstigste Angebot unterschreiben. An dieser Stelle lockt der Gedanke, sofort den Kredit mit dem niedrigsten Zinssatz zu akzeptieren, aber das muss nicht zwangsläufig die günstigste Lösung sein. Hier kann Ihnen im Zweifel ein Profi helfen: www.umschuldungsprofi.de

Worauf ist nun bei den verschiedenen Angeboten zu achten?

Das kommt in erster Linie darauf an, was Ihre Wünsche sind. Wollen Sie die Laufzeit möglichst kurz halten oder die monatliche Rate klein?

Der Zinssatz spielt natürlich eine elementare Rolle. Ein Kredit mit fünf Prozent ist einem mit zehn Prozent vorzuziehen. Ihre Ersparnis durch den niedrigeren Zinssatz kann sich allerdings schnell in Luft auflösen, wenn sich die Laufzeit dadurch verlängert.

Vergleichen Sie also auch die Gesamtbeträge, die schließen nämlich den Nettokreditbetrag und die Sollzinsen ein und geben Auskunft darüber, wie viel die Bank an diesem Kredit verdient. Das ist im Übrigen genau die Summe, die niemand außer Ihnen bei diesem Geschäft verliert.

Welche weiteren Faktoren sollten in die Entscheidung mit einfließen?

Manche Banken bieten besondere Leistungen an. Ein Beispiel hierfür ist eine einmonatige "Ratenpause" pro Jahr. In diesem Fall wird in einem Monat, den Sie meist selbst bestimmen können, keine Rate eingezogen. Wichtig: Die Zinsen für diesen Zeitraum werden dennoch berechnet.

Die Option, die Kreditrate in bestimmten Abständen, oder sogar jederzeit, verändern zu können, ist ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Vorteil. So können Sie die Rate Ihren geänderten Bedingungen, wie z.B. einer Beförderung, anpassen.

Weiterhin sollten Sie nach der Klausel über die "vorzeitige Rückzahlung" suchen, falls Sie in Zukunft über ein noch besseres Angebot stolpern. Einige Banken bieten an, bis zu achtzig Prozent des Darlehens vorzeitig zurückzuzahlen, ohne dafür etwas zu berechnen. Hier kann etwa eine Sonderzahlung des Arbeitgebers zur Sondertilgung verwendet werden, was die Zinsbelastung reduziert. Denken Sie langfristig! Man weiß schließlich nie, was die Zukunft bringt.

Wo muss ich mit weiteren Kosten für die Umschuldung rechnen?

Kreditbearbeitungsgebühren standen hier einst an erster Stelle, da sich diese schnell im mehrfach dreistelligen Bereich bewegten. Sie sind aber seit geraumer Zeit nicht mehr zulässig.

Im Wesentlichen gibt es noch zwei Punkte, an denen Ihnen Zusatzkosten einen Strich durch die Rechnung machen können:

Der erste Punkt sind Ratenschutzversicherungen oder Restschuldversicherungen, im folgenden mit RSV abgekürzt. Besonders, wer zum Beispiel eine hohe monatliche Rate zahlt oder Alleinverdiener ist, sichert sich gern ab. Diese RSV gibt es bei Tod, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit. Auch eine Kombination ist möglich.

Der Nachteil: Eine komplette RSV kann bei einem Nettokreditbetrag von 25.000€ schon einmal 3.000€ Kosten. Bei einer Umschuldung wäre dieser Betrag fällig und zwar auch, wenn Ihr bisheriges Darlehen bereits versichert ist. Das holen Sie möglicherweise mit den günstigeren Zinsen nicht wieder herein. Einige Banken fordern sogar den Abschluss einer RSV als Bedingung für die Kreditzusage. In diesem Fall haben Sie leider keine Wahl. Fragen Sie die Bank nach vorhandenen Optionen.

Der zweite Faktor, der Ihnen Kosten verursachen kann, ist das Ablösen des bestehenden Kredits. Die meisten Banken haben im Vertrag unter dem Punkt "vorzeitige Rückzahlung" eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verankert. Das heißt, dass die Bank im Falle vorzeitiger Tilgungen oder der kompletten Rückzahlung eine Entschädigung, z.B. für den entgangenen Gewinn, fordern kann. Diese könnte beispielsweise beziffert sein als: "ein Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Darlehens". Rechnen wir mit einem Darlehen von 100.000€, das umgeschuldet werden soll, wären hier 1.000€ Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen.

Bedenken Sie das unbedingt in Ihrer Rechnung! Vergessen Sie auch nicht, etwaige Sondertilgungsrechte mit einzubeziehen. Sollten Sie beispielsweise ein Recht auf fünfzig Prozent Sondertilgung ohne zusätzliche Kosten haben, würde die Vorfälligkeitsentschädigung auf 500€ schrumpfen.

Noch einmal der gute Hinweis: Bei Unklarheiten dürfen Sie gern die Hilfe eines Spezialisten in Anspruch nehmen: www.umschuldungsprofi.de

Fazit: Der Zeitpunkt ist perfekt

Die Zeit der niedrigen Zinssätze bietet viele Möglichkeiten, günstigere Darlehen abzufassen. Scheuen Sie nicht davor zurück, diesen Vorteil für sich zu nutzen! Doch beziehen Sie alle Kosten ein und rechnen Sie genau nach.

Der Aufwand einer Umschuldung kann sehr groß sein. Es wäre Schade, wenn Sie diese Zeit umsonst investieren!

Über uns Der Umschuldungsprofi.de

Ihr Übersetzer zwischen Ihnen und Bank.

Umschuldung, Privatkredite mit oder ohne Schufa ?

Die Interessen der Banken sind Ihren entgegen gerichtet! Deshalb gibt Ihnen die Bank den teuren Kredit oder gar keinen. Sie wollen Geld und eine geringe Rate, die Bank will aber Geld von Ihnen und viel verdienen.

Der wirtschaftlich Stärkere setzt sich durch, IMMER! Daran kann auch ich nichts ändern. Mehr erfahren...

Folgen Sie uns








Adresse

Umschuldungsprofi UG
Geschäftsführerin Jacqueline Liedtke
Katarinenplatz 3
04643, Geithain
Telefon Nr: 034341/ 43896
Email: info@umschuldungsprofi.de

Copyright © 2016 - Umschuldungsprofi UGImpressumUmschuldung SinnvollAGB